Anchesaas Kuschelecke

Kuschelecke

Kategorien

Wege aus der Kuschelecke







Gratis bloggen bei
myblog.de




Lazarett....

Am Dienstag fings bei mir an - heftigste Erkältung mit dickem Schädel. Also hab ich Mittags zu arbeiten aufgehört und mich mit einer großen Portion Vitamine hingelegt in der Hoffnung es geht am nächsten Tag wieder. Pustekuchen! Da gings mir dann erst richtig mies und mit 39,2 Fieber bin ich zum Arzt - Stirnhöhlenentzündung.

Es ging mir richtig schlecht und ich war froh, dass mein Mann sich ja um den Kleinen kümmern konnte. Aber nix da - er hatte übelste Migräne und konnte wegen Gleichgewichtsproblemen kaum einen Schritt gerade aus gehen. Also nix mit strenger verordneter Bettruhe - ich musste immer wieder hoch. Die Nacht von Mittwoch auf Donnerstag war dann Horror Teil 1... Der Kleine hat 5-10 Minuten Ruhe gegeben und dann eine halbe Stunde geschrien - dazu fieberte er mit 38,8 (ging aber mit Zäpfchen soweit runter). Die ganze Nacht lang - also hab ich ihn am Morgen ins Auto gepackt (mein Mann war durch Migräne ausgeknockt) und zum Kinderarzt gedüst. Ergebnis: spastische Bronchitis und er muss inhalieren. Für die Nacht hat sie mir ein Zäpfchen mitgegeben, damit er schlafen kann.

Zum Glück hatten die Großeltern an dem Tag frei und haben den Kleinen für einige Stunden zu sich genommen, da mein Mann und ich total fertig waren und uns kaum um Liam hätten kümmern können. Am Abend hatten wir dann beide Kraft gesammelt und hofften das Beste. Aber wieder nix - Horror Teil 2 folgte, denn die Nacht verlief genauso wie die zuvor, das Zäpfchen brachte garnichts. Der Kleine schrie richtig kläglich und ich war felsenfest überzeugt, dass dies sicher nicht an einer Bronchitis liegen konnte. Also am nächsten Morgen sollte es nochmal zum Kinderarzt gehen.

Nun ja ging es - nachdem erst mein Mann beim Allgemeinarzt war - er hatte sich nun auch noch bei mir angesteckt. Der Kleine wurde nochmal untersucht und der Entzündungswert festgestellt. Es war aber nix zu finden, die Lunge hörte sich sogar besser als am Vortag an. Ich wusste echt nimmer weiter - der Kleine war so erschöpft und wollte schlafen - konnte es aber nicht. Ich hab ihm dann nochmal Sab gegeben auf Rat der Ärztin, weil sie meinte der Bauch wär - wohl durchs Schreien - gebläht. Na ja es half zumindest soviel, dass Liam mal eine Stunde schlief. Und als ich ihn dann wickelte wusste ich war los war: er hatte Probleme mit der Verdauung und als der Übeltäter draussen war gings ihm etwas besser und er konnte zumindest weitesgehend schlafen.

Diese Nacht war nun um einiges besser, er wachte ab und an vom Husten auf aber schlief meist selbst gleich wieder ein. Er ist auch bisserl munterer, nur der Husten und das Inhalieren nerven den kleinen Mann ziemlich. Mein Mann ist total schlecht beinander und so hab ich mich gezwungenermaßen Freitag als gesund erklärt (wenns mir auch nicht wirklich so geht) und versorge die zwei nun weitesgehend, wenn mein Holder auch immer wieder mal den Kleinen beschäftigt.

Und nu bin ich total groggy... und habe wieder mal nicht richtig auskuriert.
17.2.07 15:48
 


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen